Sie sind nicht angemeldet.

Poweruser
1

mew

(134)

2

Disco_Stu

(131)

3

puLse2D

(111)

4

Nibbler

(80)

5

Killertamagotchi

(66)

6

Okami

(63)

7

xfx9500

(53)

8

Even

(50)

Letzte Erfolge

Registrieren Sie sich.

CatalinaS4 (Heute, 01:41)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pmod.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. November 2015, 21:17

Edited by Stu:

Da der Virtual Pinball-Thread von Masteroid mittlerweile etwas arg in das Heimkino-Thema abdriftet gibt es hier nun einen offiziellen Austauschthread, also alles zum Thema bitte hier rein.

Leider sieht das ein wenig verwirrt aus... Da die Sortierung hier im Thread durch das Kopieren der Beiträge aus dem Vpin Thread etwas zerschossen ist, musste ich für die Einleitung Bammels Post kapern :biggrin:


--------------------------------------------

Zitat

Ist das ne geniale idee!

das ist so mies...nun will ich das auch... aber mein platz ist auch begrenzt und mein exzessives Hobby Heimkino frisst meine gesamte kohle. :-(

ich werde das hier aber mal weiter beobachten... weiter so!

2

Donnerstag, 19. November 2015, 23:22

Also für Heimkino hab ich auch einiges gebastelt^^
Beamer oder TV?

BtT:
Es ist kein JoyStick Emulator nötig. Irgendwie hat sich bei mir ein Bug in die Prototypen Installation eingeschlichen und man kann via Keys den Controller direkt in VisualPinball auswählen.

Vorher aber die richtigen Buttons über Windows /Geräte und Drucker bestimmen :p

Jenachdem wie ich heute noch Lust habe teste ich meine beiden Großen mal an ^^

Frontend wird heute nichtsmehr :(

3

Freitag, 20. November 2015, 20:06

Ich glaube ich muss mir auch so nen tisch in kleiner variante mit klappbeinen bauen :-D

leider gibt es nach meinen jetzigen informationen nicht den tisch timeshock.


heimkino:
noch tv... aber 2016 möchte ich nen mittelklassebeamer haben. Dazu dann eine schalltransparente leinwand.
was hast du denn so gebaut?

ich bin grade dabei meine raumakustik zu bearbeiten.

4

Sonntag, 22. November 2015, 16:48

Das mit dem Heimkino muss irgendwie mit dem Alter zusammen hängen :haha:

@bammel
Baust du die Leinwand selbst? Etwas Richtung Cheap-Trick Rahmenleinwand?

@masteroid
wegen der jtk-version müsste ich mal nachschauen, wird ne ältere sein.

Gibt es sonst schon was neues vom Tisch?

5

Sonntag, 22. November 2015, 17:44

heimkino:

btw... soll ich da mal einen eigenen thread auf machen? also besteht hier interesse?

ja genau das cheaptrick tuch soll es werden. 16:9 mit ca 2,1m breite und abnehmbaren maskierungen für 21:9. das ganze dann so gebaut das ich die leinwand an die decke klappen kann.

mein größtes problem ist eigentlich das ich gleich nen vernünftigen beamer haben will und mich auf den epson 7200 oder 9200 eingeschossen habe, die leider beide doch ein wenig teurer sind. am liebsten hätte ich einen jvc aber die kann ich mir definitv nicht leisten. der beamer soll dann auchnoch per diy lift in den geplanten diffusor über dem hörplatz verschwinden.

derzeit bin ich aber noch am optimieren meiner raumakustik. das frisst schon einiges an planungszeit.



zurück zum flipper:

habe mir gestern noch ein paar videos usw angesehen...leider platz und kostentechnisch derzeit nicht drin.
zumal ich gestern noch den thead mit dem analogue MVS entdeckt habe. nun spiele ich mit dem gedanken einen sega megadrive in so ein holz gehäuse zu bauen.

6

Sonntag, 22. November 2015, 22:26

Heimkino:
Auf akkustik hab ich noch nichts gemacht. Müsste ich den unterschied erstmal hören dass ich es vermissen würde ^^
Beamer ist für mich nicht möglich wegen Entfernung. Heimkino läuft bei mir schon seit ich 16 bin, allerdings immer nur aus sicht der Spielerreien, von damals Surround -> XBMC -> Premiere -> Linux PVR -> AiO FB -> Sky -> FullHD -> Ambilight -> Vollautomatisierung.
Alles auf Harmony FB umgebaut. Ambilight auf Atmega Basis für Dreambox, Ambilight auf Raspberry mit HDMI Video Input.
In Arbeit: CEC auslesen für automatisierte Bedienung/ auto Dimmen des Lichtes
Aussicht: HUE einbindung oder andere komeerzielle RGB LED Lösung.


Flipper:
Hab gerade die großen Monitore getestet.


Wie man auf dem Bild erkennen kann muss ich das Backglas noch anpassen dass es komplett angezeigt wird. Diese Einstellungen folgen wenn der Finale steht ^^.
Und verschiedene Tables mit Backglas durchprobiert. Frontend noch keine Lust gehabt ^^
Ach und ich kann nun auch Joysticktasten in VisualPinball nutzen benötige kein JtK mehr/ggf für ESC.
Hab keine Ahnung warum ich am Anfang nicht die möglichkeit hatte unter KEYS die Gamepadbuttons zunutzen.
Bisher gibts es noch keine komplette umsetzung des Timeshock Tables aber es gibt einen Mod der ihn für den 2 Monitorbetrieb spielbar macht. Ich glaube es war dann noch noch eine Perspektivische Verzerrung dabei.
Mit dem Physikmod für VP9 (visualpinball 9) macht das ganze schon verdammt viel Spaß, mal gucken wie es dann mit VP10 wird ^^
Außerdem hab ich mir neue ARM Entwicklerboards bestellt für Keyboard Simulation und Elektronik ansteuerung.
Hier warte ich bis ich das Paket von Mouser bekomme.

RL:
Gefrierschrank abgetaut, da komplett vereist im Wärmetauscher troz Abtauautomatik.
Geschirrspühler repariert, Wasser in Auffangwanne, löst Schwimmer-> AuqaStop aus, Pumpe läuft aber weiter und somit heiß.
Wanne abgepummt kein Leck gefunden daher erstmal ohne Blende stehen lassen und beobachten.


Aussichten:
Frontend
Einbindung der neuen BoarBoarBoards

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »masteroid« (22. November 2015, 22:53)


7

Montag, 23. November 2015, 00:02

Heimkino (zumletzten... morgen gibt es nen thread)
also ich habe bislang zwei absorber gebaut... der unterschied ist wie tag und nacht. ich bin jetzt schon da angekommen das ich aufgrund des sounds lieber zuhause statt im kino einen film schaue. naja mein bild ist auch besser...zwar nicht so groß aber dafür scharf und kalibriert habe ich meinen tv auch.

ich habe mir vor zwei jahren meine erste anlage gekauft. und das nur da ich meine zweite ausbildung mit auszeichnung bestanden habe und ein kleines preisgeld bekommen habe ;-)
das war der anfang meine heimkino sucht...

auf ambilight stehe ich mal überhaupt nicht. beim film muss der raum absolut dunkel sein... es darf und soll mich nichts vom film ablenken.

steuern tue ich meine anlage über eine logitech harmony one.


flipper:
habe gestern entdeckt das der timeshock neu aufgelegt wird bzw wurde... jezze kann ich ihn zumindestens schonmal auf meinem handy spielen. aber hab auchnoch die original version liegen.

8

Montag, 23. November 2015, 17:04

Der offizielle Heimkino-Thread

Bitte nicht hauen... Aktuell projiziere ich auf eine Tupplur-Leinwand :ugly:

Eigentlich ist es nur eine Übergangslösung, da ich über kurz oder lang wohl doch mit dem Zock- und Kino Kram in ein anderes Zimmer ausweichen werde. Die endgültige Version soll dann auch eine klappbare Rahmenleinwand werden. Da ich von den Preiswerten Rollo-Leinwänden leider nicht viel gutes gelesen habe (wellig, Ränder rollen sich mit der Zeit nach innen) dachte ich mir dass es mit der Ikea-Lösung nicht groß schlimmer sein kann - dafür aber preiswerter..

Um bei der aktuellen Lösung einen höheren Schwarz-Kontrast zu bekommen habe ich ein graues Tupplur gewählt. Da mein Beamer relativ Lichtstark ist, kommt das wirklich gut und funktioniert auch bei eingeschaltetem Licht im Zimmer wunderbar - allerdings fehlt wirklich noch eine gescheite Maskierung. Da ich alle möglichen und Bildformate projiziere sollte es eine variable Maskierung für 21:9, 16;9 und 4:3 werden... leider habe ich noch keinen großen Plan wie ich das am besten löse :roll:

Bildbreite ist momentan 2m bei 4m Sichtabstand

9

Dienstag, 24. November 2015, 23:30

Ne die günstigen Rollo-LW sollen echt nicht so gut sein.
Hatte mal für mich geschaut. Eine motorisierte akustisch transparenten tensions Leinwand in 2m breite sollte 1300euro kosten. das ein bisl krass.

Die Tupplur ist ja ein geheimtipp. Hatte ich auch kurz überlegt aber damit wollte ich garnet erst anfangen.

Ich werde mir ne 16:9 LW bauen und dann maskierungen für 21:9 (hatte ich glaub ich schon weiter oben erwähnt?!) aber 4:3 schaue ich so gut wie garnet und wenn werde ich da mit den schwarzen/grauen balken am rand leben.

Im Folgenden Thread stelle ich mal mein Wohnzimmerkino vor.

10

Mittwoch, 25. November 2015, 00:05

So das ist mein WohnzimmerKino...

System:
TV: 47zoll LG (Kalibriert)
Receiver: Onkyo tx-nr 626
BD-Player: noch LG BD420 ... Die Tage kommt ein Panasonic BDT500 (Spitzenklassemodell)
Lautsprecher: Teufel System 4 THX 5.1 + 2 Canton GLE 410.2 Fronthigh

Meine Front:
Die Steinwand ist selbst gebaut.
Die Aufstellung der Front-LS sind penibel ausgemessen und die winkel errechnet und dann auch so aufgestellt. Die Fronts stehen exakt auf einer Kreisebene zum Referenzplatz ausgerichtet.


Rückbereich:
Sofa mittels Ablage 40cm von der Rückwand weg geholt und einen Absorber aus 80mm Sonorock + 20mm Luft gebaut um die Erstreflektionen der Fronts weg zu bekommen.
Die Dipol-LS sind nicht optimal aufgehangen aber so ist es ein guter Kompromiss


Selbstgebautes Deckensegel aus 80mm Sonorock und 120mm Luft. Dies ist auf die die Erstreflektionen der Fronts über die decke zu absorbieren.


Auch selbstgebaut... Batman Bluray-Regal. Derzeit fehlen mir nur immernoch die Glasböden. Das ganze ist zusätzlich als Akustikmaßnahme angedacht um den Schall der auf die karle wand treffen würde ein wenig zu zerstreuen.
Größe: 2m breit und 0,8m hoch.


Durch die ganzen Akustikmaßnahmen hat sich der klang sowas von dermaßen verbessert das ist der wahnsinn. Erkenne meine Anlage nicht mehr wieder. Habe mich schon sehr lange mit der Theorie beschäftigt. Aber das es tatsächlich so viel ausmacht hätte ich nicht gedacht. Raumakustik macht schließlich doch mehr als 50% des Klangs aus.
Ich bin jetzt schon an dem punkt angekommen wo ich rein vom sound her lieber zuhause einen film schaue als im kino, weil es meiner meinung nach besser ist.

Zudem Messe ich natürlich auch was ich da mache.

Frequenzgang:


Wasserfalldiagramm:
Daran kann man erkennen in welcher zeit die Lautstärke in einer bestimmten Frequenz abnimmt. Der Nachhall.
Man sagt das der gesammte Frequenzgang nach 300ms um 60db abgeklungen sein soll. Im Tiefton darf es auch bis 500ms gehen.
Auf dem Bild sieht man das ich den tiefton bereich unterhalb von 500hz noch behandeln muss.
Zudem habe ich bei 33.8hz eine fiese Mode. Diese werde ich mit sogenannten Helmholtzresonatoren bekämpfen.
Helmis sind quasie Bassreflex kisten ohne chassis die auf genau die Problemfrequenz abgestimmt wird und wirken sehr schmalbandig. Sie entziehen diese Frequenz dann energie was den nachhall senkt. Diese sind jedoch nicht einfach ab zu stimmen.



Weitere geplante Maßnahmen:
- Raumakustik weiterhin verbessern
- Dezember 2015: anschaffung eines MiniDSP. Damit kann ich den Frequenzgang des Subwoofers elektronisch begradigen. (Das teil kann aber noch sehr viel mehr)
- 2016: Anschaffung von Beamer und Leinwand
- 2016: 2 bis 4 DIY Subwoofer bauen. Bei 4 Stück diese als DBA ( Double-Bass-Array) laufen lassen. Dafür dann auch das MiniDSP.
- Nach und nach die anderen LS durch DIY LS ersetzen
- Wenn sich das ganze mit dem 3d Sound besser etabliert hat auf sehr warscheinlich auf Dolby Atmos erweitern.

LS = Lautsprecher
LW = Leinwand
Helmi = Helmholtzresonator

Gruß, Bammel

11

Mittwoch, 25. November 2015, 15:38

Sehr schöner Aufbau und gute Komponentenwahl!

Besonders die Absorber gefallen mir gut, das ist eine sehr schöne Lösung! Hätte nicht erwartet dass die so viel bringen, da muss ich wohl bei mir auch nochmal ran :mrblue:

Bin auch auf deine Erfahrungen mit den Helmis gespannt!

Zitat

aber 4:3 schaue ich so gut wie garnet und wenn werde ich da mit den schwarzen/grauen balken am rand leben.


Da bei mir der N64 auch mit über den Beamer läuft (was bei 4-Player Splitscreen-Matches absolut rockt) ist 4:3 ohne graue Balken ein Muss :fresse:

12

Mittwoch, 25. November 2015, 23:17

Danke!

Bei den Komponenten würde ich jetzt aber nicht nochmal auf die Teufel setzen. Bin da nicht zu 100% mit zufrieden. Für Film top... für musik (was ich am meisten nutze) eher nicht soooo geeignet.

Ja hätte ich auch nicht gedacht das sich die raumakustikoptimierung so krass auswirkt.
Ich kann, wenn ich drauf achte, hören das die stimmen von unter dem TV kommen. So klar ist das ganze nun. Vorallem höre ich viel mehr Details raus.

Auf die Helmis bin ich auch gespannt. Hab da richtig bock drauf die zu bauen und zu testen. Nehmen leider auch viel Platz ein. müssen also sorgfältig geplant werden.

Ahhh N64 habe ich jezze garnet bedacht.... den will ich mir ja auch wieder hin stellen. der Megadrive gesellt sich auchnoch wieder dazu.

13

Donnerstag, 26. November 2015, 14:12

Zitat

Bei den Komponenten würde ich jetzt aber nicht nochmal auf die Teufel setzen. Bin da nicht zu 100% mit zufrieden. Für Film top... für musik (was ich am meisten nutze) eher nicht soooo geeignet.


Mir gefallen die alten MB Quart LS Systeme sehr gut - klanglich sowohl bei Musik, als auch Film top. Seit ihrer Insolvenz firmieren die unter German Maestro, das was heutzutage unter dem Namen MB Quart vertrieben wird stammt alles von Maxxsonics aus den USA und kann den alten Systemen nicht mehr das Wasser reichen... meines Wissens nach ist das neue Quart Zeug auch nur noch im Car Hifi Bereich angesiedelt

14

Montag, 30. November 2015, 21:59

Respekt very nice.

Werd mich wohl damit beschäftigen wenn es drum geht mir einen Arbeitsplatz einzurichten ;)
Ich hör gern Musik und bei der Arbeit stören dann immer Kopfhörer.
Und da ich eh vor dem PC arbeite wäre das dann der Platz zum einmessen.
Außdem hätte ich den dann eh schallschluckender bauen müssen da ich doch recht spät immer arbeite und dann die Mitmenschen um mich rum schon oft bemängelt haben dass ich zulange zulaut sein würde ^^

Ich such aktuell noch ein aktives 2.1 System für das Fernsehzimmer welches dann auf 5.1 aufgebohrt werden soll. Haste da nen Tipp?

Was kann man den an nem BluRay verkehrt machen?
Is doch alles digital?!?

15

Dienstag, 1. Dezember 2015, 20:04

Hey, danke!

bei stereo im nahfeld hast du wieder ganze andere dinge zu beachten. damit kenne ich mich aber in der theorie auch aus.

naja schallschluckend bringt leider mal überhaupt nichts raumakustik und bauakustik ist etwas ganz anderes. Wenn sich andere über lautstärke in zu später stunde beschweren hilft nur richtige schallschutzwände zu errichten oder sogar die raum in raum lösung (teuer, auswendig und nur im eigenheim durchführbar)... also das einfachste kopfhörer oder lautstärke senken.

Aktives 2.1 system!? hmm... aktiv kenne ich mich leider nicht so richtig aus. Spontan fallen mir die NuPro von Nubert ein. Ich würde aber auf Klassische LS + receiver gehen. Oder evtl eine sonos playbar in anbetracht ziehen!? wobei ich von sonos nicht so viel halt. klanglich okay...aber wireless...ich weis net!? und die preispolitik von dennen finde ich auch unverschämt.

naja was heist am BD-Play falsch machen... die wirklichen unterscheide sieht man auch erst wenn man entsprechendes anzeigegerät hat.
aber bei steigenden preis hat man halt:
- eine bessere verarbeitung
- das laufwerk ist besser (schnellere ladezeiten, ruhiger)
- funktionsumfang (wobei die günstigen da auch sehr gut sind)
- bessere bildverarbeitungsprozessoren
- bessere tonverarbeitungsprozessoren

schau dir mal das topmodell OPPO BDP-105D an ... 1500 Euro Tausendfünfhundert !!! Oo ... aber so ein oppo ist das wertstabilste gerät im heimkino bereich.

gruß, Bammel

16

Dienstag, 1. Dezember 2015, 22:22

Ich hab vorher immer meine Slim für Filme hergezogen.
Dann kam ein Expert Blueray Paket für 50€ mit 10 Filmen + Samsung Player, und seit dem wird eben der genutzt.
Aber auch nur aus dem Grund da da Prime mit läuft und er etwas ruhiger als die Playsi ist.

Einen großen unterschied zwischen Playsi und Samsung kann ich nicht feststellen. Hatte beide parallel mit Prometheus (dank diesem Paket doppelt) getesete und via Yamaha Receiver umgeschaltet. Der Samsung war ein bisschen schneller im Menu hat dann aber zum Hauptfilm mehr zeit benötigt und die Playsi war schneller im Hauptfilm und hat fürs Menu länger benötigt.

Ich suche natürlich nach einen aktiven Subwoofer die Satelites können passiv bleiben, wobei die Nubert echt der Hammer sind, weiß grad nicht welche n Kollege aufn Schreibtisch stehen hat aber die sind echt genial. Was mich nur etwas gestört hat ist, dass das Signal von einer zur anderen durchgeschleift wird.

Ich hab bei mir den
Yamaha RX-V477 stehen an dem hängen die Satelite vom einem Yamaha SurroundSystem Paket. (Bezeichnung gerade nicht im Kopf und kann nicht nachschauen)
Der Yamaha Receiver der in diesem System dabei war hatte nur HDMI und sonst nischt. Der Subwoofer aus diesem Paket ist passiv.
Jetz ist es quasi so dass ich den RX-V477 neben dem "nurHDMI" stehen habe. und da dann den Subwoofer einspeiße. Da ich sonst den passiven Sub nicht betreiben könnte.

Das nur HDMI System möchte ich seit längerem weitergeben nur hab ich noch nicht den passenden Ersatz für die Lautsprecher gefunden.

Daher meine Frage nach einem vorläufigen 2.1 System damit ich dann das andere System abgeben kann. Welches ich dann später auf 5.1 erweitern könnte.
Wenn es bei dem 2.1 zu Säulen kommen würde wäre dies auch nicht so schlimm da ich im Regal fast keinen Platz mehr habe und dann auf kurz oder lang sowieso Ständer dafür bauen/besorgen müsste.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »masteroid« (2. Dezember 2015, 13:10)


17

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 12:12

Mal eben schnell

2x Nubert nuPro A-10 Aktiv-Lautsprecher anthrazit, Aktivboxen, 350 € VB
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei…978463-172-9360

Ansonsten hab ich dich jetzt nicht verstanden? Was hast du genau da und was willst du haben?

18

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 13:08

Am Anfang war der Yamaha htr 2064

Dann kam der RX V477 hinzu, und ich hab die Boxen vom htr 2064 übernommen.
hier hatte ich keine Möglichkeit den Sub vom htr 2064 anzuhängen daher kam es zu dieser Zusammenstellung


So möchte ich es mal haben

Gelb sind für später geplant

Genau diese Nubert hat mein kollege auf dem Schreibtisch stehen.

19

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 17:39

Habe ich das jetzt richtig verstanden das du über den "alten" receiver nun nurnoch den sub betreibst da dieser passiv ist?

Ich kenne jetzt nicht dein angepeiltes Budget aber im Einstiegssegment fallen mir spontan folgende ein:
- Canton (GLE oder Chrono serie)
- Heco
- Quadral (sehr gutes preis/leistungsverhältnis)
- Nubert
- Klipsch (bekommt man mit ein bisl suche auch relativ günstig... man muss aber das hochton horn dieser LS mögen)
- Teufel... ist aber mehr was für Film statt musik. Auch bei Stand-LS!!! Demnächst darf ich mit bei einer Freundin die Ultima 4 MK2 anhören. Naja und einmessen und aufstellen soll ich das ganze.

Letztens habe ich bei Kleinanzeigen ein nettes 5.1 System von Dali gesehen. Ist eine Top marke aus Dänemark kosten sollte das glaube ich 1500Euro.

Als Top Subwoofer werden überall die Subs von SVS empfohlen.

Ich werde mir aber Anfang Februar 2 bis 4 DIY Subs bauen. Den sogenannten Versacube. Diese sollen bei 2 bis 4 Stück bis ca 22Hz -3db runter kommen können.

Das wichtigste beim LS Kauf ist aber sich die LS vorher in einem Hifiladen (kein Saturn oder MM) anzuhören ob einem die Klangfarbe gefällt. Anschließend wenn man eine vorauswahl getroffen hat sich die LS zuhause in den eigenen vier wänden anzuhören und zu vergleichen. Erst dann sollte man seine Entscheidung treffen.

20

Freitag, 4. Dezember 2015, 01:43

Ja ich hab keinen andere Möglichkeit, da kein andere Anschlussmöglichkeit.

Prinzipiell such ich eher für Heimkino.
Und hab bis jetzt die LS im DVD Regal stehen.
Da wird der Platz gerade eng und somit Brauchte ich selbst stehende ^^.

Da das Budget gerade eng ist vorerst 2.1 was dann erweitert wird. Um dennoch auf 5.1 nich zuverzichten hab ich noch canton cx für hinten und mitte ^^.

Ähnliche Themen

Persönliche Box

Lexikonmoderator

MarcoEagleEye

Administratoren

Disco_Stu

James

Bammel

Super Moderatoren

Lemi