Sie sind nicht angemeldet.

Poweruser
1

mew

(134)

2

Disco_Stu

(131)

3

puLse2D

(111)

4

Nibbler

(80)

5

Killertamagotchi

(66)

6

Okami

(63)

7

xfx9500

(53)

8

Even

(50)

Letzte Erfolge

Sie sind seit einem Jahr Mitglied.

Shenziro (15. November 2017, 00:32)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pmod.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Januar 2017, 22:16

Das Ultimative SNES-Projekt

Nachdem ich bei meinem GBC-Mod ja etwas Löterfahrung und mich Lackiermäßig beim DS-Lite austoben konnte, wird es Zeit, größenwahnsinnig zu werden :win: :mrgreen:

Ich plane das "ultimative" SNES. Quasi von Kopf bis Fuß umgemodelt und sexy gemacht, aber so, dass es immer noch als SNES zu identifizieren ist.

Orientieren werde ich mich dabei an Zoki64, Mr.X (der ja witzigerweise aus Kreuznach kommt o.O Vl. sollte ich den mal besuchen :D), borti und micro (vom Schaltkreisforum ;)).
Hauptinformationsort ist wie immer pmod.de sowie mein Blog.
Das Projekt wird definitiv größer, und ich hab KEINE Ahnung wie lange ich brauchen werde.

Aber ich möchte euch noch ein wenig auf die Folter spannen, deswegen hab ich mir als erste Arbeitserleichterung erstmal in Photoshop eine SNES-Oberfläche gestaltet, bei der ich durch die Ebenen Photoshop-intern farbenmäßig etwas rumspinnen kann.
Mehr gibt's heut noch nicht, meine Ideen geb ich zum Wochenende hin preis, ihr könnt ja schonmal raten :dremel:







2

Mittwoch, 11. Januar 2017, 01:37

Zelda Parallel Worlds Decal :) das wäre gar nicht so ohne. Der Hack bekam grad erst ein Update und wird immer runder und besser.

3

Mittwoch, 11. Januar 2017, 09:25

Aus deiner Beschreibung würde ich von technischer Seite her erstmal auf einen Region-free 4-Player SNES mir Wireless Controllern tippen :loet: :dremel:

Bin schon sehr aufs Design gespannt, mit deinem DS lite hast du die Messlatte ja schon gleich recht hoch gelegt :tup:

Wird es wieder ein einzelnes Spiel als Design-Thema? Bin schon sehr gespannt :pop:

5

Donnerstag, 12. Januar 2017, 19:05

Black Edition? Grundlage für goldene Zeldaornamente und Triforcelogo? ;)

6

Freitag, 13. Januar 2017, 13:58

Alleine die Vorstellung eines schwarzen SNES gefällt mir schon sehr :tup:

7

Samstag, 14. Januar 2017, 15:38

Also, um mein Projekt dann mal vorzustellen :D

Das "Super Nintendo kuro" soll folgende interne Mods beinhalten:

  • Ein weiß beleuchtetes Logo mit Startanimation, das zeitgleich die Power-LED ersetzt um einen cleaneren Look zu erzielen
  • Region Free über CIC mit uIGR und D4 Patch
  • Switchless-Mod
  • Custom-Modulschacht für NTSC-Spiele
  • Beleuchteter Modulschacht (Plexiglasrand)
  • Integrierte 4-Spieler-Unterstützung über Bluetooth
  • LED-Anzeige für angeschlossene Controller
  • Komplettes Recapping

-> Vom ursprünglich geplanten integrierten Netzteil bin ich abgekommen, ich werde das Originale einfach durch einen Standard 9V/1A AC ersetzen. Dies erspart mir eine zusatzliche Kühlung im SNES.
-> Auch die geplante Hz-Anzeige im Reset-Knopf habe ich gestrichen. Geplant war diese in Monochrom, allerdings finde ich die erhältlichen Anzeigen allesamt zu groß, und daher zu verspielt.

Kommen wir zum gestalterischen Part
  • Die Konsole wird komplett in Schwarz/Mattschwarz lackiert, die "Flügel" auf der Oberseite werden mit Carbonfolie beklebt.
  • Die Controllerports werden durch 4 weiße LEDs hinter milchigem Plexiglas ersetzt.
  • Die "Nintendo" und "Super Nintendo Entertainment System" Schriftzüge werden durch silbrig glänzende Relief-Sticker ersetzt.
  • Die Ränder um den Power und Reset-Knopf werden jeweils in Silber lackiert.
  • Die Controller bekommen einen konsolengleichen Look, d.h. Schwarz/Mattschwarz/Carbon und werden mit einer weißen Bluetooth-Anzeige ausgestattet, wie das genau aussieht muss sich noch zeigen.
  • Der Modulschacht wird wahrsch. mit Lochgitter ausgelegt, so dass ein seitliches Hineinblicken in die Konsole verhindert wird.
  • Das hintere Lüftungsgitter wird evtl. durch Wabengitter ersetzt - muss ich mir aber im KFZ-Handel nochmal anschauen ob das wirklich passt.



@mew : Wird also kein Zelda-Design, vl. beim nächsten Mal :D


Fällt euch sonst noch etwas ein was man integrieren könnte?

Mögliche Probleme:
  • Für den Modulschacht benötige ich eine Schachtklappe aus einem NTSC-SNES. Hat einer von euch vl. noch ein defektes im Keller liegen? Durch die Klappmechanik könnte es ziemlich nervig werden, da was eigenes zu basteln..
  • Ich muss sehen wo ich den Strom für die LEDs zur Schachtbeleuchtung abgreifen kann..
  • Die Bluetooth-Controller sollten eigtl. über die URWC-Platinen von Micro realisiert werden - leider hat der keine mehr. Zudem war der Preis von 80€ pro Platine doch sehr happig. Kann also sein dass sich die Realisierung dadurch ganz schön aufschiebt, bis er wieder welche produziert..Oder aber ich bestelle mir mal einen 8Bitdo, und sehe wie die das gelöst haben, bzw. bastel diesen dann in's original Gehäuse um.
  • Je nach Lösung wird es spannend, ob ich alle 4 Empfängermodule im SNES unterbringe, bzw. wie ich das mache.
  • Die Carbonfolie muss wohl unterm Fön verklebt werden - noch nie gemacht, wird spannend. Gottseidank ist das Zeug nicht teuer :mrgreen:

8

Montag, 16. Januar 2017, 09:25

Deine Planung gefällt mir sehr! Lediglich beim geplanten Netzteil hätte ich ein wenig Bauchweh... Liegt das originale Netzteil nicht ungefähr bei 9V 1,3A Output? Würde da bei den geplanten Mods eher zu einem größeren tendieren, kleiner sollte es keinesfalls werden, da der Stromverbrauch des Systems ja am Ende größer sein dürfte im Vergleich zum Original.

Wenn du ein AC Netzteil verwenden möchtest, solltest du dann ggf. auch noch eine Gleichrichterschaltung einplanen.

Ansonsten ab ans Werk! :schraub: :kneif: :dremel: :loet:

Was genau meinst du eigentlich mit "Flügel"?

9

Montag, 16. Januar 2017, 10:34

Diese plastik Abdeckung auf der Oberseite, die Links und rechts durch diese Nuht abgetrennt ist.. :D

Größeres Netzteil wirst du recht haben, da ist nur wieder die Frage wegen der potentiellen Überspannung - oder ist das ohne Akku irrelevant?

Das snes hat glaube ich nen gleichgeschalter eingebaut, meine das irgendwo gelesen zu haben..

10

Montag, 16. Januar 2017, 13:11

Würde das Netzteil nicht zu groß wählen.. nur ca. 20% über dem Originalnetzteil, da währen wir bei 1,5 - 1,6A. In der Größenordnung sollte es noch keine Überspannungsprobleme geben :fresse:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Persönliche Box

Lexikonmoderator

MarcoEagleEye

Administratoren

Disco_Stu

James

Bammel

Super Moderatoren

Lemi